Camping-club allemand (DCC)

[Main-Content]

Choix de la langue

CAMPOFELICE CAMPING VILLAGE

/
1.jpg
Schweiz
6598 Tenero
Via alle Brere 7
0041 91 7451417
0041 91 7451888
25.3. bis 14.11.
150 000
4
Météo locale


An zwei Seiten von Wasser umgebenes, gepflegtes Wiesengelände. Durch Hecken und Pappelreihen parzelliert. Großes Strandgelände (400 m) mit Liegewiese. Poollandschaft und Wellnessbereich mit Hydrotherapie und einem Kinderbecken mit Wasserspielen. Fitnessraum. Türkisches Dampfbad. Sanitäranlage geheizt. Kabel-TV. Großer Pavillon mit Grossbild-Videoleinwand. Snack-Bar. In HS Zirkusschule. Bogenschießen.Boccia. Mietbare Kühlfächer. Vermietung Wassersport-Ausrüstung. Mindestaufenthalt in HS 2 Nächte. Auch für große Wohnmobile geeignet. Ladestation für E-Autos. Shuttle-Bus nach Tenero.
La description du camping est disponible seulement en allemand

Informations sur les pays:

Besondere Vorschriften und Regelungen

Personaldokumente: Gültiger Reisepass oder Personalausweis. Kinder unter 12 Jahren benötigen einen Kinderreisepass. Diese werden mit einer Gültigkeitsdauer von sechs Jahren ausgestellt, und zwar längstens bis zur Vollendung des zwölften Lebensjahres. Ab dem zwölften Lebensjahr kann ein Reisepass oder Personalausweis beantragt werden. Detaillierte Informationen erhalten Sie vom Auswärtigen Amt, www.auswaertiges-amt.de.

Impfbescheinigungen: Werden nicht verlangt.

Dokumente für Haustiere: Der »EU-Heimtierausweis« mit eingetragener Kennzeichung des Tieres (durch Mikrochip) und Tollwutimpfung wird anerkannt. Die Tollwutimpfung muss mindestens 30 Tage und darf höchstens 12 Monate alt sein. Für nachweislich nachgeimpfte Tiere ist die Wartefrist von 30 Tagen nicht erforderlich. Hunde unter 5 Monaten mit coupierten Ohren und/oder coupierter Rute dürfen nicht eingeführt werden. Bei Kurzaufenthalten werden Ausnahmen gemacht. Der Zoll entscheidet, ob die Kriterien für eine Ausnahme erfüllt sind. In städtischen Parkanlagen besteht häufig Leinenpflicht. Für alle Vogelarten außer Kanarienvögeln besteht Einfuhrverbot oder ist eine Bewilligung des Eidgenössischen Bundesamtes für Veterinärwesen erforderlich.

Weitere Informationen erteilt die Schweizer Botschaft, Otto-von-Bismarck-Allee 4a, 10557 Berlin, Tel. 030/390 40 00, Fax 030/391 10 30.

Kfz: Nationaler Führerschein und die nationale Zulassung sind ausreichend. Das Länderkennzeichen »D« muss am Fahrzeug angebracht, bzw. im EU-Nummernschild enthalten sein. Die Mitnahme der »Internationalen Grünen Versicherungskarte« wird empfohlen.

Caravans: Bezüglich der Abmessungen von Caravans gelten in der Schweiz besondere Bestimmungen. Alle aufgeführten Maße verstehen sich inkl. Zuggabel (Caravan-Gesamtlänge).

 

max. Breite/LängeGeltungsbereich
2,55/12 mCaravans und Sportgeräteanhänger sind innerhalb der aufgeführten Abmessungen nicht bewilligungspflichtig. Bei Überschreiten dieser Maße wird die Einreise verweigert.
18,75 m (vorbehaltlich)max. Gespannlänge

Achtung: Auf einigen Berg- und Nebenstraßen besteht ein generelles Fahr­verbot für Gespanne. Auf einigen Strecken ist nur eine Caravanbreite bis 2.30 m erlaubt. Achten Sie bitte auf die Straßenbeschilderung.

Verkehrsvorschriften: Bergauffahrende Fahrzeuge haben immer Vorrang. Schienenfahrzeuge haben innerorts auf gleichberechtigten Straßen Vorfahrt. Der Gebrauch von Nebelschlussleuchten ist nicht gestattet. Wir empfehlen das Abblendlicht grundsätzlich einzuschalten. Bei Tunnelfahrten muss das Abblendlicht eingeschaltet werden. Außerhalb von Ortschaften darf an Hauptstraßen nicht geparkt werden. In Kurzparkzonen, den »blauen Zonen«, darf nur mit Parkscheibe geparkt werden. Gelbe Linien am Fahrbahnrand bedeuten Halteverbot. Gelbe Kreuze am Fahrbahnrand, die mit einer gelben Linie verbunden sind, bedeuten Parkverbot. Es besteht Anschnallpflicht und für Motorradfahrer Helmpflicht. Promillegrenze 0,5.

Straßengebühren: Die Autobahnen und teilweise die Fernstraßen (weiß-grüne Beschilderung) sind gebührenpflichtig. Für Pkw und Anhänger wird ­jeweils eine Vignette benötigt. Diese kostet 39 EUR oder 40 CHF (Stand Okt. 2020). Sie ist gültig ab 1. Dezember bis einschließlich 31. Januar des nächsten Jahres (14 Monate). Für Wohnmobile über 3,5 t gelten Staffelpreise. Die Vignette ist an Grenzübergängen, Postämtern und Tankstellen erhältlich. Im Vorverkauf kann sie bei den deutschen Automobilclubs erworben werden. Das Fahren ohne gültige Vignette ist strafbar. Weitere Informationen erhalten sie unter www.ch.ch/de/autobahnvignette/

Umweltzonen: In der Schweiz ist derzeit nur eine einzige Umweltzone in dem Kanton Genf aktiv. Seit dem 15.Januar 2020 ist dort ein Notfallschutzplan für Luftverschmutzungsspitzen erstellt worden. Dieser sieht bei zu schlechter Luft wie Feinstaub, Ozon oder Stickoxiden, Fahrverbote vor. Das Gebiet der Umweltzone umfasst die Stadt Genf und einen Teil der umliegenden Gemeinden Carouge, Cologny, Lancy und Vernier.

Bei Aktivierung dürfen nur noch Fahrzeuge mit gültiger Plakette fahren. Dies gilt für Leichtfahrzeuge wie Motorräder, PKW, Wohnmobile, Busse, Kleintransporter und LKW. Die sogenannte Stick’Air Plakette gibt es in 6 Farben und steht für die verschiedenen Plakettenklassen. Die Besonderheit hier ist die Nähe zu Frankreich. Beide Länder haben sich auf ein Abkommen geeinigt, dass auch in Genf die Crit-Air Vignette anerkannt wird. 

Wer bei einer Luftverschmutzungsspitze ohne Plakette erwischt wird, muss mit einem Bußgeld in Höhe von 455 Euro rechnen.

Zoombare Karten aller Umweltzonen mit ihren Grenzen sowie detailliertere Informationen zu den einzelnen Fahrzeugtypen, EURO-Klassen, Wochentagen, Uhrzeiten, Sonderregelungen und Ausnahmen sind verfügbar unter www.green-zones.eu/de/umweltzonen oder www.Green-Zones-App.eu.

Telefon: Deutschland–Schweiz 0041. Schweiz–Deutschland 0049, dann jeweils die Durchwahl ohne die erste Null der Ortsnetzkennzahl.

Unfallnotruf: Polizei: 117, Unfallrettung: 144, Mobil: 112. Pannenhilfe: 140 (TCS) , Mobil 03 18 50 53 11. Auf den Autobahnen befindet sich alle 1,6 km ein Notruftelefon. Auf den Pass-Straßen gibt es auf abgelegenen Strecken ACS- und TCS-Notruftelefone.

Devisen: Für die Ein- und Ausfuhr von Landes- und Fremdwährung aller Art bestehen keinerlei Beschränkungen.

Camping: Von den ca. 500 gut organisierten Campingplätzen in der Schweiz sind ca. 90 auch im Winter geöffnet. Bei diesen Campingplätzengelten meistens im Winter die Hochsaison-Preise und im Sommer die Nebensaison-Preise. Das Abstellen von Caravans oder Mocas außerhalb von Campingplätzen ist kantonal unterschiedlich erlaubt, geduldet oder verboten. Mit Einwilligung des Grundstückbesitzers ist freies Campen erlaubt. Es ist ratsam, sich vorher bei der Polizei oder Gemeinde zu informieren. Auf fast allen Campingplätzen wird eine ortsgebundene Kurtaxe erhoben. In verschiedenen Regionen muss eine zusätzliche Staats- bzw. Kanto­naltaxe bezahlt werden.
Einige Plätze erheben bei der Reservierung eine Bearbeitungsgebühr, die bei eventueller Stornierung weder angerechnet noch rückvergütet wird. Deshalb die Reservierungsbedingungen beachten.
Das Stromnetz ist generell auf eine Spannung von 220 Volt Wechselstrom (50 Hz) ausgelegt. Schukostecker passen normalerweise nicht. Es empfiehlt sich deshalb, einen Adapter mitzunehmen.

Wassersport: Grenzdokumente für Boote sind bei einem Aufenthalt bis zu einem Monat nicht erforderlich.

Allgemeine Informationen:

D-60070Frankfurt/Main, Schweiz Tourismus
 Postfach 16 07 54
 Tel. 00800/100 200 29 (gebührenfrei), Fax 00800/100 200 31
 www.myswitzerland.com, info@myswitzerland.com

Ebenfalls Auskunftsstelle für das Fürstentum Liechtenstein.

Vertretung der Bundesrepublik Deutschland:

CH-3006Bern, Deutsche Botschaft
 Willadingweg 83
CH-3000Bern 15, Post: Postfach 250
 Tel. 0041 31/359 41 11, Fax 0041 31/359 44 44
 www.bern.diplo.de, info@bern.diplo.de

 

Campingplätze:

Gebühren-Angaben in Landeswährung, sofern nicht anders angegeben.

Währungseinheit:1 Schweizer Franken (CHF) = 100 Rappen
Devisenkurs:1 CHF = ca. 0.93 Euro
1 Euro = ca. 1.08 CHF (Stand: Okt. 2020)

Bei Gebühren-Angaben mit der Vorjahreszahl muss eventuell mit einer Anhebung der Gebühren für das laufende Jahr gerechnet werden. Außerdem können sich die angegebenen Öffnungszeiten verändert haben und es ist möglich, dass angegebene Ermäßigungen nicht mehr gewährt werden.

 

Infocenter

Guide camping du DCC

Für jedes Handschuhfach und jedes Nachtkästchen: Der DCC-Campingführer Europa 2021 - unser Original!
Gleich bestellen unter https://www.camping-club.de/produkt-kategorie/buecher-und-fuehrer/